Was hat Villa Lilla mit Dornröschen zu tun ?

Ich fand meine Villa in Form eines winzigen, alten Fischerhäuschens.
Es liegt unmittelbar an einem kleinen Hafen, und wenn ich aus dem Fenster schaue, blicke ich auf Bäume, auf Wasser und Segelboote. Die Morgensonne durchflutet das Zimmer und abends erlebe ich das besondere Licht der untergehenden Sonne.

Und plötzlich war es da - in meinem Kopf - das Zauberwort:
Villa Lilla ... Villa Lilla ... Villa Lilla ...?
Ein kleines, windschiefes Häuschen, das von außen betrachtet
die Bezeichnung Villa (lat.: Landsitz) nicht verdient.
Ich erspürte die Natur der Gegensätze, die sich in diesen Worten verbanden.
Lilla ist schwedisch und heißt 'die Kleine' - die kleine Villa!

Es offenbarte sich mir hinter diesen beiden Worten bald die ganze Idee,
die schon so lange darauf wartete, verwirklicht zu werden.

Der Reichtum meiner Villa liegt also ganz offensichtlich nicht im Repräsentativen, sondern vielmehr darin, dass sie mir Raum gibt zu dem, was mir im Leben immer eine der größten Freuden war und ist:
der Schönheit der Dinge nachzuspüren
und den glühenden Eifer am eigenen, schlichten Schaffen und Gestalten zu erleben.
Ein Raum der Inspiration, der Kreativität als auch der Kommunikation und des Austausches.

Heute weiß ich, es gibt die Villa Lilla schon viele Jahre im Dornröschenschlaf der Idee.
Und ist zur richtigen Zeit der richtige Ort endlich gefunden, dann erwacht die Idee und will getan werden ...

'Und plötzlich weißt Du,
es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen
und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.'
Meister Eckhart

Sonntag, 14. Februar 2010

Mein Inspirationsbuch

Das ist es:mein INSPIRATIONSBUCH !
Ich habe es vor längerer Zeit angelegt. Dahinter steckt die Idee, Eindrücke verschiedenster Art festzuhalten und zu sammeln. Zu diesem Zweck schneide ich einfach alles aus, was mir in irgendeiner Weise gefällt - sei es eine Farbkomposition, Form, Motiv etc. - und klebe es dann in mein Inspirationsbuch. Diese kleinen Bilder finde ich überall, überwiegend in Zeitungen, genauso aber auch in Werbeprospekten, Postkarten, Kalenderblättern o.ä.Immer wieder blättere ich darin und entdecke auch immer wieder Neues. Außerdem habe ich auch noch ein KLEINES IDEENBUCH. Damit es in jede Handtasche paßt, hat es ein kleineres Format. Und wenn ich unterwegs etwas finde, was mir sehr gefällt, halte ich es in Form einer kleinen Skizze und ein paar Worten in meinem kleinen Büchlein fest. Besonders im Urlaub finde ich das total praktisch. Denn so oft schon wollte ich mir eine tolle Idee merken - und dann war sie leider doch vergessen ... denn nicht überall ist photographieren erwünscht.
Ein Ergebnis aus meinem Ideenbuch ist auf meiner Villa Lilla Seite - Selbstgemachtes zu sehen.

Kommentare:

  1. Solch ein Inspirationen-Buch ist eine wunderbare Begleitung - wieviele Gedanken würden sonst im "Alltagsgewirr" verloren gehen. Die Kehrseite der Medaille, bei mir zumindest, ist, dass ich oft viel mehr Ideen habe, als ich verwirklichen kann. Da ist das schöne Buch ein kleiner Trost! Ich wünsche Dir viel Raum zur Verwirklichung deiner Ideen!
    Kreative Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Antje,
    das sit eine super Idee, da hat man immer was zum reinschreiebn wenn einem was einfällt!
    liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  3. Uuups, ich habe aus Versehen meinen Kommentar in Deinen Post vom 18. Januar gesetzt, tss man wird alt. Bitte mal da gucken.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  4. das mit den ideen und den inspirationen und den büchern kann ich gut nachvollziehen! ich hab sowas auch, vor allem für filzideen, aber eigentlich bräuchte man es auch einfach so!
    liebe grüsse aus dem garten von stefanie.

    AntwortenLöschen