Was hat Villa Lilla mit Dornröschen zu tun ?

Ich fand meine Villa in Form eines winzigen, alten Fischerhäuschens.
Es liegt unmittelbar an einem kleinen Hafen, und wenn ich aus dem Fenster schaue, blicke ich auf Bäume, auf Wasser und Segelboote. Die Morgensonne durchflutet das Zimmer und abends erlebe ich das besondere Licht der untergehenden Sonne.

Und plötzlich war es da - in meinem Kopf - das Zauberwort:
Villa Lilla ... Villa Lilla ... Villa Lilla ...?
Ein kleines, windschiefes Häuschen, das von außen betrachtet
die Bezeichnung Villa (lat.: Landsitz) nicht verdient.
Ich erspürte die Natur der Gegensätze, die sich in diesen Worten verbanden.
Lilla ist schwedisch und heißt 'die Kleine' - die kleine Villa!

Es offenbarte sich mir hinter diesen beiden Worten bald die ganze Idee,
die schon so lange darauf wartete, verwirklicht zu werden.

Der Reichtum meiner Villa liegt also ganz offensichtlich nicht im Repräsentativen, sondern vielmehr darin, dass sie mir Raum gibt zu dem, was mir im Leben immer eine der größten Freuden war und ist:
der Schönheit der Dinge nachzuspüren
und den glühenden Eifer am eigenen, schlichten Schaffen und Gestalten zu erleben.
Ein Raum der Inspiration, der Kreativität als auch der Kommunikation und des Austausches.

Heute weiß ich, es gibt die Villa Lilla schon viele Jahre im Dornröschenschlaf der Idee.
Und ist zur richtigen Zeit der richtige Ort endlich gefunden, dann erwacht die Idee und will getan werden ...

'Und plötzlich weißt Du,
es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen
und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.'
Meister Eckhart

Dienstag, 22. Juni 2010

Ölfarbe!

Noch ein großes Thema habe ich in den letzten Wochen abgearbeitet: Im ehemaligen Küchenbereich war der ganze Raum rundherum fast halbhoch mit grüner Ölfarbe gestrichen. Und da man Ölfarbe nicht überstreichen bzw. überputzen kann, mußte sie runter. Ich hatte mich vor dieser Aufgabe fast etwas gefürchtet. Hilfe kam in Form eines "elektrischen Spachtels" von einer lieben Freundin. Damit war diese heftig staubige Angelegenheit dann doch in knapp 2 Tagen erledigt.Nun muß alles wieder neu verputzt werden. Den Grundputz habe ich mittlerweile auch schon wieder drauf. Alte Fliesen mußten ebenso entfernt werden und dabei habe ich eine alte Seifenschalen-Fliese gerettet.Ich werde sie dann später wieder integrieren. So langsam kommt Freude auf, denn es geht jetzt wirklich vorwärts!

Kommentare:

  1. Hi - ihr habt da scheinbar auch so viel zu tun wie wir!!!!!!! In meiner Küche hier habe ich auch alte Ölfarbe drauf. Da bin ich aber nicht beigegangen. In meinem Haus mache ich solche Dinge aber auch alle weg.! Könnt ihr Euren Holzfußboden "retten"?
    Wir haben für die meisten Holzfußböden leider keine Rettung mehr gesehen, weil die so dünn sind, und überall der Holzwurm drin ist und die Mäuse waren darunter - ( nicht nur Mäuse !!!!!).
    Ich bin gespannt, wie es weitergeht!
    Es ist immer soooo viel Arbeit und auf den Fotos sieht das immer sooooo einfach aus!
    Liebste Grüße bis bald Tinki

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Antje,
    das war bestimmt viel Arbeit, aber es wird bestimmt traumhaft schön!
    Ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen